News

Hier finden Sie alle wichtigen News – von Veranstaltungen über Ausflüge bis hin zu Neuigkeiten aus dem Orden.  

26.02.2021

Projekt "Schüler leiten eine Station" wieder erfolgreich durchgeführt

Angehende Gesundheits- und Krankenpflegerinnen arbeiteten im Krankenhaus Neuwittelsbach zwei Wochen im "Echtbetrieb"

 

Unsere Berufsfachschule und das Krankenhaus Neuwittelsbach haben wieder das gemeinsame Projekt "Schüler leiten eine Station" durchgeführt. Lesen Sie dazu diesen Bericht unserer Schülerinnen Antonia Orsolic und Janesca Seif:

"Vom 12. bis zum 26. Februar 2021 übernahmen wir, die Schülerinnen und Schüler des Examenskurses der Berufsfachschule für Pflege Maria Regina, die Leitung von Station 5 und Station 6 im Krankenhaus Neuwittelsbach.

In diesen zwei Wochen wurde der gesamte Stationsablauf durch unser Schülerteam geregelt. Dabei übernahmen wir nicht nur die pflegerische Versorgung und wirkten bei der medizinischen Behandlung mit, sondern führten auch sämtliche administrativen bzw. logistischen Aufgaben aus. Dies beinhaltete die Organisation der Stationsbelegung, die Aufnahme und Entlassung von Patienten und die Bestellung von benötigten Materialien und Medikamenten.

Jede Schülerin und jeder Schüler übernahm selbstständig die Verantwortung für eigene Patientengruppen. Wir versorgten Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen, urologischen, pneumologischen Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen und vielen weiteren Krankheitsbildern. Die Begleitung und Pflege von Palliativpatienten wurde ebenfalls durch unser Schülerteam realisiert.

Dabei wurden wir jederzeit von einer examinierten Pflegefachkraft unterstützt, um eine fachlich korrekte Versorgung für unsere Patienten gewährleisten zu können.

Im Anschluss an jeden Frühdienst wurden zudem Reflexionsgespräche von unseren Lehrern angeboten, um sich noch einmal in der Gruppe über das Erlebte austauschen zu können.

Das Projekt 'Schüler leiten eine Station“ war für jedes Mitglied unseres Schülerteams eine herausfordernde, wie auch spannende und lehrreiche Zeit, die uns besonders gut auf die im Sommer beginnenden praktischen Examensprüfungen vorbereitet hat.

Im September werden wir nach dem erfolgreichen Bestehen unserer Prüfungen die Berufsbezeichnung „Staatlich examinierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ tragen und einige aus unserem Kurs haben sich bereits dazu entschieden, im Krankenhaus Neuwittelsbach ihre berufliche Karriere zu beginnen.

Wir möchten unserer Berufsfachschule, der Kongregation der Barmherzigen Schwestern und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stationen 5 und 6 für das Vertrauen und die Unterstützung in diesem Projekt ein herzliches 'Dankeschön!' sagen."

15.12.2020

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Großartiges"

Ordensleitung bedankt sich mit Radiospot für die geleistete Arbeit in den ordenseigenen Krankenhäusern und Pflegeheimen

 

Erstmals schalten die Barmherzigen Schwestern, Träger unserer Schule, einen Radiospot. Er ist von heute, 15. Dezember, bis 2. Januar dreimal täglich auf Radio Energy zu hören, auf dessen Stellenportal die Barmherzigen Schwestern auch um Fachkräfte und freiwillige Helfer für ihre Einrichtungen werben.

In dem Spot bedankt sich die Ordensleitung der Barmherzigen Schwestern bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass sie jeden Tag in den ordenseigenen Krankenhäusern und Pflegeheimen Großartiges leisten. "Wir sind unheimlich stolz auf Sie. Machen Sie weiter so!"

14.09.2020

Berufsfachschule startet mit generalistischer Pflegeausbildung

Die Absolventen können nach der Ausbildung sowohl in der (Kinder-)Kranken- als auch in der Altenpflege arbeiten

 

Die Berufsfachschule für Pflege Maria Regina der Barmherzigen Schwestern hat ihren ersten Kurs in der generalistischen Pflegeausbildung gestartet. Die 25 Schülerinnen und 7 Schüler werden in ihrer dreijährigen Ausbildung sowohl das Berufsbild der (Kinder-)Krankenpflege als auch das Berufsbild der Altenpflege kennenlernen und den Pflegeberuf erlernen, haben aber für die Ausbildung einen Schwerpunkt (Krankenhaus oder Altenheim) gewählt.

10.09.2020

F.A.Z.-Institut: Barmherzige Schwestern stehen für "Ausgezeichnete Kundenzufriedenheit"

"Kunden" sind Patienten in den Kliniken und Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen.

 

Die Barmherzigen Schwestern stehen mit ihren Häusern und Einrichtungen für eine „ausgezeichnete Kundenzufriedenheit“. Zu dieser Wertung kommen das F.A.Z.-Institut (ein Unternehmen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung) und das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung. Über alle Branchen hinweg wurden mehr als 5400 Unternehmen auf Kundenzufriedenheit getestet. „Kunden“, das sind bei den Barmherzigen Schwestern vor allem die Patienten in den Krankenhäusern und die Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen mit ihren Angehörigen. Die Kongregation der Barmherzigen Schwestern ist in der Rangliste der Sozial- und Gesundheitsunternehmen unter den zehn besten gelistet.

Für die Studie „Ausgezeichnete Kundenzufriedenheit“ wurden im Internet 26 Millionen Aussagen zu den untersuchten Firmen aus dem Zeitraum von Juli 2019 bis Juni 2020 analysiert. Die Studie fußt somit auf einer außerordentlich breiten Basis an Kundenwertungen.

08.09.2020

Gute Examensergebnisse trotz Corona-Fernunterricht

20 Absolventinnen verlassen die Berufsfachschule für Pflege Maria Regina

 

Die Zeiten sind coronabedingt außergewöhnlich, deshalb war auch die diesjährige Examensfeier der Berufsfachschule für Pflege Maria Regina eine besondere: mit viel Abstand und in kleinem Rahmen. Insgesamt 20 Absolventinnen hatten in den vergangenen Tagen ihr Staatsexamen abgelegt. Einige davon werden in den Krankenhäusern der Barmherzigen Schwestern arbeiten, einige werden noch 3 Semester an der Katholischen Stiftungshochschule München studieren (Pflege dual) und einige zieht es an andere Kliniken.

Schulleiterin Gabriela Reger, Generaloberin Schwester Rosa Maria Dick, Generalökonom Claus Peter Scheucher und Verwaltungsdirektor Dr. Markus Benicke freuten sich über das gute Abschneiden der Schülerinnen (trotz monatelangem Fernunterricht) und wünschten Ihnen alles Gute für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg.

Drei Absolventinnen schnitten so gut ab, dass sie einen Staatspreis erhielten: Bernadette Ruppaner, Carolin Stern und Sandra Nork.

22.07.2020

Barmherzige Schwestern mit neuer Homepage

Erreichbar unter der Adresse www.barmherzige.net

 

Die Barmherzigen Schwestern, Träger unseres Hauses, haben eine neue Homepage. Die bisherige Seite war mittlerweile in die Jahre gekommen, so dass die Gemeinschaft eine Überarbeitung in Auftrag gegeben hat.

Die Homepage (www.barmherzige.net) hat jetzt ein modernes, zeitgemäßes Gesicht. Die Inhalte wurden entschlackt, dafür wartet die Seite jetzt mit großen Bildern auf.

In dem Wissen, dass die ordenseigenen Häuser und Einrichtungen jeweils eigene Internetauftritte haben, stehen die Barmherzigen Schwestern mit ihrer Spiritualität und ihren Angeboten jetzt mehr im Mittelpunkt als auf der früheren Seite. Nach dem Vorbild der Ordensseite werden künftig auch alle Homepages der Kongregation neu gestaltet.